Abelmoschus manihot syn. Hibiscus manihot – Aibika

2,50

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Die Kultur von “Aibika” ist sehr einfach, ab März bis
April wird vorkultiviert. Die Samen dabei nur etwa
samenstark mit Erde bedecken, feucht halten (nicht
naß!) und bei ca. 20°C hell aufstellen. Nach etwa
zwei Wochen erscheinen die ersten Keimlinge, ab
dem Heranwachsen der ersten “echten” Blätter wird
in nahrhafte Erde pikiert und nach den Eisheiligen
an einen Sonnigen bis halbschattigen Platz im Freiland
ausgepflanzt. Alternativ kann Aibika auch in einen
Kübel gepflanzt und hell bei 5-10°C überwintert werden.

Beschreibung

Dieser aus Ostasien stammende, stattliche Vertreter der Malvengewächse wurde früher der Art Hibiscus als Hibiscus manihot zugeordnet. Später wurde die Art mit mehreren Sorten in Abelmoschus umbenannt, deren bekanntester Vertreter wohl Abelmoschus esculentus, die Okra, ist. Diese wird vor allem in Afrika, Asien und der Karibik als Gemüse genutzt. Auch die “Aibika” gilt als Gemüse: In der Küche werden Blätter, Blüten und die noch unreifen Samenkapseln verwendet . Des weiteren dient die Rinde der Stängel als Pflanzenfaser, ähnlich der Jute, und aus dem Wurzelstock kann eine Art Leim gewonnen werden. Für uns Mitteleuropäer ist “Aibika” jedoch in allererster Linie eine spektakuläre Zierpflanze mit Exotencharakter. Ihre fingerförmig geteilten Blätter können 30cm Durchmesser und mehr erreichen und auch ihre riesigen, schwefelgelben Blüten mit dunkelrotem Zentrum sind ein echter “Eyecatcher”(Blickfänger). Einzelne Blüten können manchmal einen Durchmesser von über 20cm erreichen und sind auch bei einjähriger Kultur über einen langen Zeitraum von Juli bis September zu bewundern. Die Kultur von “Aibika” ist sehr einfach, ab März bis April wird vorkultiviert. Die Samen dabei nur etwa samenstark mit Erde bedecken, feucht halten (nicht naß!) und bei ca. 20°C hell aufstellen. Nach etwa zwei Wochen erscheinen die ersten Keimlinge, ab dem Heranwachsen der ersten “echten” Blätter wird in nahrhafte Erde pikiert und nach den Eisheiligen an einen Sonnigen bis halbschattigen Platz im Freiland ausgepflanzt Alternativ kann Aibika auch in einen Kübel gepflanzt und hell bei 5-10°C überwintert werden.

30 Samen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Abelmoschus manihot syn. Hibiscus manihot – Aibika“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.